5 Tage ist’s her – die Deutsche Sparkassen-Beachvolleyball-Meisterschaft in Grimma.

Alle Spieler sind weitestgehend regeneriert und realisieren jetzt, welch großartiges Turnier die Mannschaft gespielt hat. Bereits zum 3. Mal in Folge tritt das Team der Sparkasse Kulmbach-Kronach an. Doch diesmal ist Spielertrainer Peter Rafelt vor Turnierbeginn unter Absprache mit Leitwolf Sebastian Witzgall ein nicht zu unterschätzendes Risiko eingegangen. Erst wenige Tage vor der Abreise gab Peter Rafelt den Kader bekannt: Izzet Nacak und ich wurden als unerfahrene Newcomer ins Team aufgenommen!
Die ersten Spiele zehrten an den Nerven – das bestätigten auch die verlorenen Spielsätze, in welchen sich meist in den letzten Punkten das Blatt tragischerweise wendete. Die Mannschaft kämpfte oft im 3. Satz um einen Sieg, was bei 30° Grad auf der schönen Anlage des Beachvolleyball Muldental e.V. kein Zuckerschlecken war…
Nach einer Regendusche gab die Mannschaft Vollgas und war, was die spielerische Leistung betrifft, nicht mehr zu stoppen. Nach zahlreichen, unhaltbaren Schmetterbällen unseres Spielertrainers, etlichen verzwickten Aufschlägen von Witzgall und mir, unfassbaren Blocks durch Izzet Nacak und der überragenden Defensive der beiden Mädels setzten wir uns letztendlich gegen die Sparkasse Bayreuth und die Sparkasse Saalfeld durch.

Fazit des Tages:
Die Mannschaft stärkte sich beim örtlichen Italiener und feierten auf der Heimreise ihren Titel „Süddeutscher Meister“ und 8. Platz unter den deutschen Sparkassen im Beachvolleyball.

Zum Abschluss eine Message an unsere Fans und Follower:

„Step by step – nächstes Jahr holen wir den Titel“

#beachvolleyball #siegerderherzen #teamskukc

Euer Jonny

IMG_0263 IMG_0340