Hallo ihr 🙂
Damit ihr am Safen Internet Day, am 07.02.2017 auch wirklich safe im Netz unterwegs seid, wollen wir euch heute die am häufigsten vorkommenden Fehler beim surfen zeigen und erklären wie ihr diese vermeidet.

Datenschutz

Viele Leute gehen viel zu leichtsinnig mit ihren persönlichen Daten um, indem sie sie bei dubiosen Gewinnspielen oder Websites angeben. Hacker und Kriminelle können diese gesammelten Daten an andere verkaufen oder sie zusammenfügen um eure Identität zu stehlen.

Du solltest immer zweimal überlegen welche deiner Daten du gerade preisgibst und diese nur rausgeben wenn du dir 100% sicher bist dass es sich nicht um Betrug handeln könnte.

Schnäppchen im Internet

Um Shop-Seiten die unrealistisch gute Deals anbieten und nur per Vorkasse liefern solltest du auch einen großen Bogen machen, vor allem wenn sie kein Impressum oder eine offizielle Geschäftsadresse vorzuweisen haben. Leider fallen viele Leute auf diese Angebote rein und bezahlen für Produkte die sie niemals erhalten werden…

Passwörter

Egal wie lang dein Passwort auch sein mag, es ist nicht unknackbar. Du solltest deine Passwörter regelmäßig wechseln. Auch im Passwortspeicher deines Browsers ist es nicht 100% sicher, zu empfehlen sind hier sogenannte Passwort Manager mit deren Hilfe du deine Passwörter auf Rechnerbasis speichern und verwalten kannst.

Wusstest du, dass „hallo“ das am meisten verwendete Passwort in Deutschland ist?

Falschinformationen

Fast jeder kennt die abenteuerlichen Geschichten die durch Facebook oder WhatsApp geistern. Die neuesten „Hoax-Wellen“ streuen Gerüchte über Asylsuchende. Wer eine Falschmeldung verbreitet blamiert sich nicht nur selbst sondern verbreitet auch Panik. Seiten wie hoaxmap.org, Hoax-Info oder mimikama.at helfen diese Falschmeldungen aufzudecken.

Ich hoffe, dass diese Tipps dazu beitragen euren Alltag im Internet sicherer zu machen 🙂

LG

-Alex