Bei einer Problem-/Fragestellung muss man außerdem entscheiden, ob man eine Voll- oder Teilerhebung vornehmen möchte. Zur Erklärung:

Vollerhebung Teilerhebung
Gesamtheit wird vollständig erhoben (Datenbanken) Sample, Stichprobe
Auswahlverfahren

strategische Geschäftsfelder/Segmente

In der Regel ist es aus kosten- und statistischen Gründen nicht notwendig/möglich eine Vollerhebung durchzuführen. Bei einer Teilerhebung hingegen „zieht“ man aus der Grundgesamtheit eine repräsentative Stichprobe mit entsprechend ausreichender Größe. Vollerhebungen sind nur dann sinnvoll, wenn die Grundgesamtheit klein und überschaubar ist.

Bei der Teilerhebung geht man wie folgt vor:

  1. Bestimmung einer Grundgesamtheit
  2. Bestimmung des Stichprobenumfangs
  3. Entscheidung darüber, wie die Stichprobe aus der Grundgesamtheit „gezogen wird“
  4. Ziehung/Festlegung der Stichprobe.

Teilerhebung neu